Häufigkeit von Taubheit  

Die Lousiana State University führte eine Untersuchung an mehrerern tausend Hunden durch, um die Verteilung der Taubheit auf bestimmte Rassen zu ermitteln. Dabei wurden auch sehr penibel Unterschiede herausgearbeitet z.B. nach Fellfarbe, Geschlecht, Augenfarbe etc. 

Einige m.E. interessante Erkenntnisse sollten hier erwähnt werden: 
 

  • es gibt keien Abweichung bei Taubheitsvorkommen bezüglich der Geschlechter. Rüden wie Hündinnen sind also gleichermaßen vertreten
  • es gibt keine Bevorzugung für eine bestimmte Seite bei Taubheiten, bei einseitiger Taubheit sind also links und rechts etwa gleich stark vertreten
  • Auffallende Abweichungen in Bezug auf die Fellfarbe konnte z.B. beim Bull Terrier festgestellt werden, weiße Hunde scheinen überproportional anfällig zu sein
  • Dalmatiner mit Platten (patches) sind wesentlich weniger anfällig als diejenigen ohne
  • Dalmatiner mit blauen Augen sind wesentlich anfälliger als jene mit braunen Augen, wobei es keine Rolle spielt, ob nur ein oder zwei blaue Augen.
  • Das Vorkommen von Taubheit ist bei Dalmatinern etwa zweimal so hoch wie bei anderen betroffenen Rassen
Aus diesen Feststellungen, und auch wenn man sich die betroffenen Rassen gnauer ansieht, ist eindeutig ein Zusammenhang zwischen Pigmentierung und Taubheit abzuleiten, besonders deutlich zu sehen beim Bull Terrier (siehe Tabelle). 

Zu diesem Thema gibt es mehrere Untersuchungen, die im Trend zu gleichen Ergebnissen kommen, allerdings in den Details etwas abweichen, 
so daß in der unten stehende Tabelle die von-bis Werte entstanden. 

Eine interessante Statistik aus diesen Studien: 
 

Rasse einseitig taub beidseitig taub
Dalmatiner 15 - 22, 0 % 3 - 8,0 %
Bull Terrier 
   weiß 
   farbig
 
17,1 % 
2,2 %
 
2 % 
0 %
Setter 12,1 % 2,3 %
Cocker Spaniel 
   mehrfarbig 
   einfarbig
 
6,3 % 
2,9 %
 
,1 % 
0 %
Details der Studie können Sie in englischer Sprache nachlesen beim Dalmatian Club of America (Adresse sie auf der Link-Page). 
 
 
 
Zurück zur Übersicht Taubheit 
 
 
 Zur Übersicht Gesundheit